Direkt zum Seiteninhalt

Terence Hill

Ein Riesenerfolg mit Nobody


Zusammenarbeit mit Westernikone Sergio Leone   


 
Im Jahr 1973 drehte er den vielleicht wichtigsten Solofilm seiner Karriere. Unter der Regie von "Tonino Valerii" spielt er neben Hollywoodlegende "Henry Fonda" die Hauptrolle in "Mein Name ist Nobody". Der Streifen wird ein Riesenerfolg und ermöglicht ihm vor allem eine Zusammenarbeit mit Genreikone "Sergio Leone", der den Film offiziell produzierte, jedoch sehr starken Einfluss auf die Dreharbeiten nahm.

1990 beschloss er die berühmten "Lucky Luke" Comics von Morris und Goscinny zu verfilmen. Nach dem Kinofilm entstand auch noch eine TV-Serie, die bis 1992 gedreht wurde. Bei einigen Episoden führte der Schauspieler abermals Regie.

2008 ist er im zweiteiligen TV-Film "Doc West" wieder in einem Western zu sehen.

Filmografie in der Hauptrolle:  

Die 60er Jahre


Er schaffte es noch auf den boomenden "Italowesternzug" aufzuspringen...

1967

Django und die Bande der Gehenkten


Preparati la bara!, I 1967




"Handwerklich sauberer, stimmungsvoll und düster inszenierter Rachewestern - Kein Klassiker, aber sicherlich oberer Durchschnitt"




(Hier finden Sie alle Detailangaben zum Produkt)

Die 70er Jahre


Diese Ära markiert auch den eigentlichen Beginn der erfolgreichen Solokarriere von Terence Hill. Er bewies sich auch alleine als Hitgarant dieser Zeit und dominierte das damalige europäische Kino mit.

1970

Der Teufel kennt kein Halleluja


La Colera del Viento, I 1970




"Hill gelingt der Balanceakt, den Wandel vom Saulus zum Paulus - Hervorragend gespielter Western mit Fokus auf die Charakterentwicklung"




(Hier finden Sie alle Detailangaben zum Produkt)
1972

Verflucht, Verdammt und Halleluja


E poi lo chiamarono il magnifico, I 1972




"Gelungene Gags und gekonnte Stunteinlagen - Eine leichte und unterhaltsame Western-Parodie"




(Hier finden Sie alle Detailangaben zum Produkt)
1973

Mein Name ist Nobody


Il mio nome è Nessuno, I 1973




"Europaweit ein Kassenschlager - Ein absolutes Highlight, sowohl in der Filmographie Hills, als auch in der Italowesternhistorie generell"




(Hier finden Sie alle Detailangaben zum Produkt)
1975

Nobody ist der Grösste


Un genio, due compari, un pollo, I 1975




"Leider entstand der Film nicht in der Tradition von Sergio Leone - Dennoch ein sauberer Spass"




(Hier finden Sie alle Detailangaben zum Produkt)

Die 90er Jahre


Durch die zahlreichen TV Ausstrahlungen und Videoauswertungen war Terence Hill populärer denn je, weil auch die nächste Generation auf das Duo "Spencer/Hill" aufmerksam wurde.

1990

Lucky Luke - Der Film


Lucky Luke, I 1991




"Zu weit von der Comicvorlage entfernt - Schöne Landschaftsaufnahmen, ein nettes Titellied, ein guter Cast und ein grosser Aufwand für den Aufbau der Stadt Daisy Town beeindruckten den Erfinder der Comics"




(Hier finden Sie alle Detailangaben zum Produkt)

Filmografie in der Nebenrolle:  


Der deutsche Produzent "Horst Wendlandt" nahm ihn in den 60-er Jahren gleich für vier der damalig sehr populären "Karl-May-Verfilmungen" unter Vertrag.


Winnetou 2

Unterhaltsamer Familienwestern in dem Terence Hill noch unter dem Namen Mario Girotti eine grössere Rolle hatte...

Deutsche Aufführung: 1964

Unter Geiern

Ein typischer Eurowestern in dem Girotti eine wesentlich kleinere Rolle hatte...

Deutsche Aufführung: 1964

Der Ölprinz

Ähnlich wie beim direkten Vorgänger ist Girottis Rolle auch weitestgehend uninteressant...

Deutsche Aufführung: 1965

Duell vor Sonnenuntergang

Erstmals wurde Girotti hier von Thomas Danneberg, seiner späteren Stammstimme gesprochen...

Deutsche Aufführung: 1965

Old Surehand

Mehr als eine Nebenrolle sprang in seiner letzten Karl May Adaption für Girotti auch nicht mehr heraus...

Deutsche Aufführung: 1965

Blaue Bohnen für ein Halleluja

Kruder Musical-Western, in der Girotti als Sidekick für Rita Pavone als kleine Sängerin sorgen durfte...

Deutsche Aufführung: 1973
*Hinweis: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen

Zurück zum Seiteninhalt